Hochschule Biberach

Karlstr. 11
88400 Biberach a. d. Riß
Tel.: +49 7351 582-0
Fax: +49 7351 582-119
info@hochschule-bc.de
www.hochschule-biberach.de

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff
Tel.: +49 7351 582-255
E-Mail: Koenigsdorff@hochschule-bc.de

Ein Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt der Hochschule Biberach ist die nachhaltige Energieversorgung und effiziente Energienutzung. Sie ist zentrales Thema in den Bachelor-Studiengängen Gebäudeklimatik und Energiesysteme, dem Masterstudiengang Gebäudeklimatik sowie dem Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE).

Bei den regenerativen Energien liegt ein Fokus auf der Geothermie, vor allem der oberflächennahen Geothermie in Verbindung mit Wärmepumpen, Kältetechnik, Gebäuden und übergreifenden Energieversorgungskonzepten.
Das IGE betreibt am Technikum Gebäudeklimatik Wärmepumpen, Erdwärmesonden, Bodenabsorber und Luft-Erdwärmeübertrager als Versuchseinrichtungen für Forschung und Lehre.

Forschungsprojekte zur Geothermie (Auswahl):

  • Geo.Cool: Kühlung mit oberflächennaher Geothermie - Möglichkeiten, Grenzen, Innovation
  • GEOSYST: Entwicklung eines Entscheidungs- und Auslegungswerkzeuges für die energieeffiziente Heizung und Kühlung durch bauteilintegrierte und geothermische Gebäudetemperierung
  • GEO-SOLE: Thermisch-energetische und anlagentechnische Bewertung von Wärmeträgerflüssigkeiten für oberflächennahe geothermische Anwendungen
  • QS EWS: Qualitätssicherung bei Erdwärmesonden und Erdreichkollektoren
  • Energetisch und exergetisch optimale/verbesserte Nutzung von Wärme aus tiefer Geothermie
  • Monitoring von Gebäuden mit erdgekoppelten Wärmepumpen (u. a. Berufsschulzentrum Biberach, EnBW Regionalzentrum Biberach, Vetter Pharma Ravensburg).

Gemeinsam mit der Akademie der Hochschule Biberach wird der jährlich stattfindende Biberacher Geothermietag veranstaltet http://www.akademie-biberach.de/geothermie.


Studienangebote mit Lehrveranstaltungen zu Geothermie, Wärmepumpen, Kältetechnik:

Literatur:
R. Koenigsdorff: Oberflächennahe Geothermie für Gebäude. Fraunhofer IRB, Stuttgart, 2011 http://www.baufachinformation.de/artikel.jsp?v=233625